Immobilien Berlin

Immobiliensuche in Berlin - worauf ist zu achten?

Die Bundeshauptstadt Berlin boomt, und das bereits seit Jahren. Die Wirtschaft wächst, regelmäßig entstehen hier neue und interessante Start-ups, auch ist die Metropole auch aus politischen Gesichtspunkten bedeutend. Zudem gilt Berlin als besonders attraktiver und lebenswerter Wohnort. Kein Wunder, dass es jährlich mehr Menschen in die Stadt zieht, die sich dort dauerhaft einen Wohnsitz einrichten möchten. Erfahren Sie hier, was bei der Immobiliensuche zu beachten ist und wie sich der Wohnungsmarkt gestaltet.

Vielseitig, gut vernetzt und attraktiv: das ist Berlin

Insgesamt verfügt die Hauptstadt über eine Fläche von ca. 891 km², die sich auf 12 Bezirke mit 96 Ortsteilen erstreckt. Die höchste Einwohnerdichte weist trotz der vergleichsweise geringen Größe Berlin-Mitte auf. Zentral gelegen und mit einer Vielzahl an Vorzügen wie dem Alexanderplatz oder dem Brandenburger Tor sowie einer hervorragenden Anbindung ausgestattet, bildet der Ortsteil das Zuhause von etwa 356.500 Einwohnern. Ein absoluter Touristenmagnet ist der Alexanderplatz mit seiner Weltzeituhr, die die Uhrzeit von 148 Städten anzeigt. Dazu bieten die beiden Einkaufszentren Alexa und Galeria Kaufhof unzählige Shoppingmöglichkeiten. Für Großstadtfans sind die über mehrere Geschosse verfügenden Wohnhäuser in der Friedrich- und der Leipziger Straße wie geschaffen.
Berlin-Tiergarten beherbergt unter anderem das Regierungsviertel, weshalb sich hier zahlreiche Mitarbeiter der Regierung ihr Zuhause gesucht haben. Der Ortsteil ist sowohl bei Touristen als auch bei Einheimischen beliebt. Dies liegt nicht zuletzt an den abwechslungsreichen Freizeitmöglichkeiten, zu denen der Zoologische Garten und das Aquarium, das Schloss Bellevue – Amtssitz des Bundespräsidenten – sowie das Instrumenten-Museum und die Neue Nationalgalerie zählen.

Für Familien bietet Tiergarten mehrere Vorzüge, da es mit zahlreichen Kindergärten, sieben Schulen und einer sehr guten Infrastruktur zu diesen Bildungseinrichtungen aufwarten kann. Grünflächen wie der bekannte Park sorgen für ein schönes Stadtbild und werden für Jogging, Grillen oder Fußballspiele von Jung und Alt gern genutzt.
Wer es etwas ruhiger mag, wird sich im südwestlich gelegenen Bezirk Steglitz-Zehlendorf wohlfühlen. Der wohlhabende Stadtteil erfordert ein wenig höhere Kosten für das Wohnen, bietet dafür aber auch einiges. Hier finden sich Stadtvillen und Einfamilienhäuser mit großzügigem Schnitt, Grünflächen prägen das Stadtbild und umgeben die Häuser. Dazu verfügt Zehlendorf über eine hervorragende Anbindung, Schulen und Kitas sowie eine sehr gute Versorgung vor Ort.

Die Entwicklung der Immobilienpreise in Berlin

Aufgrund des unausgewogenen Verhältnisses von Angebot und Nachfrage – es gibt nur wenige leerstehende Immobilien, jedoch einen steigenden Bedarf durch zahlreiche Zuzügler – sollte bei der Wohnungssuche in Berlin genügend Zeit eingeplant werden. Darüber hinaus sind die Kauf- und Mietpreise in den vergangenen Jahren stetig angestiegen – und zwar für alle Objektgrößen und Immobilienformen. Am wenigsten macht sich diese Preiserhöhung noch beim Erwerb von Wohneigentum bemerkbar, der nur ein wenig oberhalb des deutschen Durchschnitts liegt. Wer jedoch auf der Suche nach einer Mietwohnung ist, sollte etwas höhere Aufwendungen veranschlagen. Dies gilt aufgrund der enormen Nachfrage für sämtliche Stadtteile, auch solche, die bislang weniger Beachtung fanden. Empfehlenswert ist es, bei der Wohnungssuche – egal ob Sie eine Mietwohnung in Berlin suchen oder eine Wohnung in Berlin kaufen möchten – den östlichen Teil der Stadt in den Fokus zu nehmen.

Die Wohnobjekte schlagen im Osten Berlins tendenziell etwas günstiger zu Buche. Während Sie für eine Wohnung mit einer Größe von 50 m² im westlich gelegenen Spandau 570 € Warmmiete zahlen, erfordert eine Wohnung der gleichen Kategorie im östlichen Mahrzahn lediglich 450 €. Bei Wohneigentum sind die Unterschiede noch größer: Rund 950.000 € sind für ein Haus mit einer Fläche von 190 m² in Dahlem (Zehlendorf) zu kalkulieren. Erwerben Sie ein ähnliches Objekt in Friedrichshagen, halbiert sich dieser Preis direkt. Experten prognostizieren, dass sich die Preise hier jedoch in den kommenden Jahren ebenfalls dem westlichen Niveau anpassen werden.

Charakteristika der Immobilien in der Hauptstadt

Die Vielseitigkeit und der Abwechslungsreichtum gehören zu den typischen Eigenschaften der Metropole an der Spree. Dies gilt auch für die Immobilien vor Ort. Hier finden Sie eine bunte Mischung an unterschiedlichen Architekturstilen, die in den vergangenen Jahrhunderten entstanden. Prächtige Quartiere aus der Gründerzeit prägen die Optik des Stadtzentrums, die sich beispielsweise am Kurfürstendamm präsentieren. Öffentliche Einrichtungen und Plätze zeichnen sich durch den Stil des preußischen Klassizismus aus. Dazu gehören etwa die Staatsoper oder die Museumsinsel und der Bebelplatz. Die bauliche Entwicklung der Stadt schreitet aufgrund von verschiedenen Projekten immer weiter fort – Veränderung ist im Grunde genommen die vornehmliche Konstante Berlins.

Merkmale des Immobilienmarkts in Berlin

  • Trotz steigender Preise sind die Kosten im bundesdeutschen und europäischen Vergleich auf einem niedrigen Niveau
  • Die deutschlandweit höchsten Maklergebühren fallen in Berlin an
  • Günstig zu erhalten sind Objekte, die in den Jahren zwischen 1960 und 1980 errichtet wurden
  • Die größten Preissteigerungen zeigen sich bei Verkäufen und Neuvermietungen im Bereich des S-Bahnrings
  • Trotz steigender Kosten besteht eine nach wie vor enorme Nachfrage nach Wohnungen – ob Miete oder Kauf – in der bundesdeutschen Hauptstadt
  • Wer sich mehr an den Randbezirken nahe der Grenze orientiert, profitiert – mit Ausnahme einiger attraktiver Lagen – von günstigeren Preisen
  • Weitere Bauprojekte sollen den verfügbaren Wohnraum erhöhen. Diese sind in Adlershof oder Tempelhofer Feld bereits realisiert oder noch in Planung und tragen ebenfalls zu einem ansprechenderen Stadtbild bei

Kontaktieren Sie uns

Contact Long

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Oder rufen Sie uns an:
+49 30 880 353 500