Pressemitteilung | Umlandsreport: Ziegert Group Research veröffentlicht erstmals Report zu Potenziallagen im Berliner Umland

  • Erstmals umfassende Betrachtung des wohnwirtschaftlichen Entwicklungspotenzials von Lagen im Berliner Umland
  • Das Scoring erfasst die Attraktivität von Lagen im Umkreis von 50 Kilometern um Berlin
  • Top 5 im Gemeinde-Ranking: Kleinmachnow, Wildau, Großbeeren, Hoppegarten, Glienicke
  • Großes Zukunftspotenzial unter Berücksichtigung weiterer Faktoren: Erkner, Nauen, Fürstenwalde-Spree, Michendorf, Beelitz
  • Nikolaus Ziegert, Gründer und CEO der Ziegert Group: „Der Suburbanisierungstrend ins Berliner Umland setzt sich fort. Der vorliegende Report identifiziert neben bekannten auch bisher unentdeckte Lagen mit hervorragender Erschließungsqualität.“

Berlin, den 05.11.2020 – Erstmals hat die Ziegert Group einen Market Insight Report zum Berliner Umland veröffentlicht.

Die umfassende Analyse untersucht Gemeinden im Umland in einem Radius von 50 km rund um die Berliner Landesgrenze anhand verschiedener Attraktivitätskriterien. Das daraus resultierende Gemeinde-Ranking gibt einen Überblick über Räume mit hohem wohnwirtschaftlichem Entwicklungspotenzial.

Das Berliner Umland zieht mehr und mehr Hauptstädter an – auch aufgrund der immer weiter steigenden Immobilienpreise in der Spreemetropole. Vielerorts spricht man von einem Suburbanisierungstrend, der durch Corona sogar noch an Fahrt gewinnen könnte. So gewinnt ein naturnahes Wohnumfeld für Immobilienkaufinteressenten immer mehr an Relevanz, während die direkte Nähe zum Arbeitsplatz durch vermehrtes Arbeiten im Home-Office an Bedeutung verliert. Doch welche Lagen im Berliner Umland sind besonders attraktiv? Welche haben das größte Zukunftspotenzial? Diese und weitere Fragestellungen untersucht der Ziegert Group Market Insight 02 zum Berliner Umland.

Zur Methodik:

Die Datengrundlage bilden in erster Linie die Analyseergebnisse der Erschließung bzw. Erreichbarkeit des jeweiligen Standortes: Breitbandabdeckung und -geschwindigkeit, die Entfernung zu zentralen Versorgungsorten und Verkehrsknotenpunkten sowie die Qualität des ÖPNVs anhand angebotener Taktdichte und Anzahl verschiedener Linien.

Till McCourt, Head of Ziegert Group Research: „In Zeiten von vermehrtem Home-Office ist die Qualität der Breitbandverfügbarkeit ein immer wichtigerer wohnwirtschaftlicher Standortfaktor. Daher floss dieses Kriterium in unsere Potenzialanalyse mit ein.“

Des Weiteren wurde die Einwohnerentwicklung, die Anzahl der Einpendler je Einwohner und die Arbeitsplatzdichte berücksichtigt. Ausschlusskriterien waren eine hohe Wohnbauaktivität in den letzten drei Jahren sowie die absehbare Fluglärmbelastung des Flughafens Berlin Brandenburg BER. Die Daten stammen aus dem Zeitraum 2015 bis 2020.

Ergebnisse der Analyse zur Attraktivität von Lagen im Berliner Umland

Einen Überblick über die daraus resultierenden Potenziallagen zeigt Grafik 1:

Grafik 1: Identifizierte Potenzialgebiete im Berliner Umland (Umkreis bis 50 km zur Stadtgrenze). Quelle:
Ziegert Group Research.

Das Gemeinde-Ranking stellt sich anhand der Kriterien „Erreichbarkeits-Score“, „Bevölkerungsentwicklung in Prozent“, „Einpendler je Einwohner“ und „Arbeitsplatzdichte je Einwohner“ tabellarisch wie folgt dar:

Grafik 2: Gemeinde-Ranking Top 20 Berliner Umland (Umkreis bis 50 km zur Stadtgrenze). Quelle: Ziegert Group Research (vollständiges Ranking unter: https://ziegert-group.com/umlandsreport/)

Ausblick: Gemeinden mit großem Zukunftspotenzial

Betrachtet man zusätzlich die Bodenrichtwerte und auch zukünftige Entwicklungen wie der Ausbau des ÖPNV und die Ansiedlung neuer großer Arbeitgeber (bspw. Tesla), relativieren sich die Ergebnisse. Unter Berücksichtigung dieser Faktoren identifizierte Ziegert Group Research insbesondere folgende Gemeinden als attraktive Standorte für die Entwicklung von neuen Wohnprojekten:

  • Hennigsdorf (Oberhavel)
  • Michendorf (Potsdam-Mittelmark)
  • Beelitz (Potsdam-Mittelmark)
  • Panketal (Barnim)
  • Fürstenwalde/Spree (Oder-Spree)
  • Erkner (Oder-Spree)
  • Nauen (Havelland)
  • Brieselang (Havelland)

Nikolaus Ziegert: „Der Suburbanisierungstrend ins Berliner Umland setzt sich fort, viele Lagen direkt an der Berliner Landesgrenze bewegen sich preislich auf hohem Niveau, Grundstücke werden zunehmend rarer. Der vorliegende Market Insight zum Berliner Umland  identifiziert einige spannende Lagen, die sowohl gut erreichbar als auch preislich attraktiv sind.“Laden Sie sich jetzt den vollständigen Market Insight Report zum Berliner Umland unter https://ziegert-group.com/umlandsreport/ herunter und treten Sie bei weiteren Fragen mit uns in Kontakt via presse@ziegert-group.com.

Grafik 3: Gemeinden mit großem Zukunftspotenzial / geplanter ÖPNV-Ausbau um Berlin (Quelle: Ziegert Group Research, Daten: Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg)

Über die Ziegert Group

Die Ziegert Group ist ein inhabergeführtes Immobilienunternehmen mit Sitz in Berlin und bietet ein breites Portfolio von Dienstleistungen der Immobilienwirtschaft an. Hierzu gehören insbesondere die Vermittlung und Finanzierung von Eigentumswohnungen, eine breite Palette von digitalen Services, die Entwicklung von Projekten mit Investoren und Partnern und Globalverkäufe von Grundstücken und Immobilienprojekten. Die Ziegert Group steht für höchste Professionalität, ausgewiesene Expertise sowie internationale Ausrichtung mit einem globalen Netzwerk. Die Aktivitäten der Group sind in drei Geschäftsfeldern organisiert: Advisory & Digital Solutions, Digital Ventures sowie Investment & Development. Das Management der Group setzt sich aus Gründer und CEO Nikolaus Ziegert und CFO Kyrill Turchaninov zusammen. Für das Geschäftsfeld Advisory & Digital Solutions zeichnet sich Dr. Clemens Paschke als zukünftiger CEO der ZIEGERT EverEstate GmbH verantwortlich. Kyrill Radev, CEO der INCEPT GmbH, führt die Geschäftsfelder Investment & Development und Digital Ventures mit den dazugehörigen Unternehmen INCEPT und METATRUST.

ziegert-group.com

Pressekontakt:

Kaya Michaela Müssig
Ziegert Group
Zimmerstraße 16, D-10 969 Berlin
Tel.: +49 30 880 353 194
Fax: +49 30 880 353 33
Mobil: +49 151 4000 2358
presse@ziegert-group.com